SSL Aktivierung [NB]

SSL (Secure Sockets Layer) ist das branchenübliche Sicherheitsprotokoll zum Aufbau einer sicheren Verbindung zwischen einem Webbrowser und einem Web-Server / Plattform. Diese Verbindung stellt sicher, dass alle Daten, die zwischen Webservern und Browsern übertragen werden, privat und sicher bleiben. Typischerweise wird SSL verwendet, um Kreditkartentransaktionen, Datenübertragungen und Logins zu sichern.

Um eine SSL-Verbindung einrichten zu können, benötigt ein Webserver ein SSL-Zertifikat. Durch das Einrichten eines SSL-Zertifikats für Ihr Geschäft können Sie:

  • Ihren Online-Shop mit HTTPS (anstelle von HTTP) sichern
  • Ihre Website vertrauenswürdiger erscheinen lassen (das SSL-Vorhängeschloss-Symbol wird neben der URL Ihres Shops angezeigt)

Darüber hinaus kündigte Google vor Kurzem an, dass es das Ranking von Websites, die sichere Verbindungen bieten, erhöhen wird.

Im Backoffice können Sie ein SSL-Zertifikat für Ihr Geschäft anfordern und aktivieren. Dieser Artikel erläutert diesen Prozess und umfasst diese Themen:

SSL in Lightspeed eCom

Lightspeed eCom bietet zwei Arten von SSL-Zertifikaten:

  • Domain verifiziert (kostenlos) - Bei Domain-validierten Zertifikaten wird nur der Domain-Name validiert. Es überprüft, ob Sie und / oder Lightspeed die Kontrolle über die Domain haben. Mit diesem kostenlosen SSL-Zertifikat ist Ihre Website sicher und erfüllt alle Anforderungen von Google.

  • Erweiterte Validierung (erfordert kostenpflichtiges Abonnement) - Erweiterte Validierung prüft den Ursprung des Domaininhabers. Eine Validierung des Unternehmens wird durchgeführt, um sicherzustellen, dass das Unternehmen legitim ist und der rechtmäßige Eigentümer der Domain ist. Diese Art der Validierung ermöglicht den grünen Balken (neben dem SSL-Vorhängeschloss) neben der URL Ihres Shops, wodurch die Vertrauenswürdigkeit Ihres Shops weiter erhöht wird. Die Kosten für die erweiterte Validierung werden Ihrer monatlichen Rechnung hinzugefügt.

    2__1_.jpg

Anfordern Ihres SSL-Zertifikats

Bevor Sie ein SSL-Zertifikat anfordern, stellen Sie sicher, dass Ihr Onlineshop diese Anforderungen erfüllt:

  • Ihr Online-Shop muss auf einer aktiven Domain sein.
  • Ihr Online-Shop darf keine nicht sicheren Verbindungen haben. Überprüfen Sie, ob es keine nicht sicheren Verbindungen auf Ihrer Website gibt, indem Sie den Template-editor verwenden. (Wenn Ihre Website über eine nicht sichere Verbindung verfügt, deaktivieren Webbrowser die SSL-Verschlüsselung, wenn sie eine Verbindung zu Ihrem Shop herstellen.)

So fordern Sie ein SSL-Zertifikat an

  1. Navigieren Sie im linken Bereich des Backoffice zu Einstellungen > Webseiten-Einstellungen > SSL Zertifikate.
  2. Geben Sie den Typ des zu aktivierenden SSL-Zertifikats an: Erweitert oder Domain verifiziert.
  3. Klicken Sie auf Zertifikat kaufen für die erweiterte Validierung oder klicken Sie auf Aktivieren für die kostenlose Validierung.
  4. Geben Sie auf der angezeigten Seite die entsprechenden Informationen ein. Alle Felder auf dieser Seite sind erforderlich.

    HINWEIS: Die Informationen, die Sie auf dieser Seite eingeben, müssen den Informationen in der Datei mit Ihrem Website-Hosting-Unternehmen entsprechen; Andernfalls kann Ihre Anfrage für ein SSL-Zertifikat nicht genehmigt werden.

    Domain-Name

    Geben Sie Ihren Domainnamen an.

    Firmeninformation

    • Handelskammernummer (nur Extended Validation) - Geben Sie Ihre CoC-Nummer ein.
    • Firmenname (nur Extended Validation) - Geben Sie den Namen Ihres Unternehmens ein, wie es dem CoC oder den Finanzbehörden bekannt ist.
    • Vorname - Geben Sie hier Ihren Vornamen ein.
    • Nachname - Geben Sie hier Ihren Nachnamen ein.
    • Telefonnummer - Geben Sie Ihre Telefonnummer ein. Dies wird für die Überprüfung des Zertifikats für Extended Validation verwendet.
    • E-Mail - Geben Sie hier Ihre Firmen-E-Mail-Adresse ein.

    Adressendetails

    • Land - Geben Sie das Land an, in dem sich Ihr Büro befindet.
    • Adresse 1 (& 2) - Geben Sie den Straßennamen und die Büronummer Ihres Büros ein.
    • Postleitzahl - Geben Sie die Postleitzahl Ihres Büros ein.
    • Stadt - Geben Sie die Stadt ein, in der sich Ihr Büro befindet.
    • Region - Geben Sie das Bundesland oder die Provinz an, in dem sich Ihr Büro befindet.

    Bestätigung (Erweitertes Zertifikat)

    Geben Sie Ihr Lightspeed eCom Passwort ein, um die Anfrage zu bestätigen. Dies ist das gleiche Passwort, das Sie für die Anmeldung im Backoffice verwenden.

  5. Klicken Sie auf Zertifikat anforder. Sie werden auf eine Seite weitergeleitet, die die nächsten Schritte im Prozess erläutert.

    Bitte beachten Sie, dass es bis zu 24 Stunden dauern kann, bis Ihre Anfrage bearbeitet und genehmigt wird.

  6. Überprüfen Sie den Status Ihrer Anfrage, indem Sie auf Einstellungen > Websiteeinstellungen > SSL-Zertifikate navigieren. Wenn sich der Status von Pending to Ready ändert, wurde Ihr Antrag genehmigt und Ihr Zertifikat ist für die Aktivierung und Verwendung bereit.

Aktivieren des SSL-Zertifikats

Sobald Ihre Anfrage für ein SSL-Zertifikat genehmigt ist, können Sie Ihr Zertifikat aktivieren. Überprüfen Sie jedoch vor der Aktivierung, ob alle Weiterleitungen korrekt eingestellt sind.

  1. Wenn Sie über DNS verbunden sind, ändern Sie die IP-Adresse auf 87.250.130.135. (Wenn Sie über einen Nameserver verbunden sind, sind keine Änderungen erforderlich.)
    • Aufzeichnung
      • Name: @
      • Tippe A
      • Wert: 87.250.144.181 87.250.130.135
    • Aufzeichnung
      • Name: www
      • Typ:CNAME
      • Wert: 87.250.144.181 111598.shops.webshopapp.com.

        HINWEIS: Ersetzen Sie 111598 durch Ihre Kundennummer. Achten Sie darauf, einen Punkt "." Am Ende des CNAME-Wertes, wie gezeigt, hinzuzufügen.

  2. Navigieren Sie im linken Bereich des Backoffice zu System > Einstellungen > Websiteeinstellungen > SSL-Zertifikate.
  3. Klicken Sie auf Aktivieren. Sie werden auf eine Seite umgeleitet, auf der Sie Ihr SSL-Zertifikat testen können, um die DNS-Änderungen zu überprüfen, die Sie in Schritt 1 vorgenommen haben.

    HINWEIS: Wir empfehlen dringend, dass Sie Ihr SSL-Zertifikat testen, bevor Sie es aktivieren.

  4. Klicken Sie auf Test your store. Wenn keine Fehler vorhanden sind, klicken Sie auf Aktivieren. Ihr SSL-Zertifikat ist nun aktiv.

Erneuern Ihres SSL-Zertifikats

Ihr SSL-Zertifikat erneuert sich jedes Jahr automatisch. Ihr neues Zertifikat ist etwa einen Monat vor Ablauf des alten Zertifikats verfügbar. Sie können sich das neue Zertifikat anzeigen lassen, indem Sie zu Einstellungen > Websiteeinstellungen > SSL-Zertifikate navigieren.

HINWEIS: Sie müssen Ihr neues Zertifikat manuell aktivieren. Stellen Sie sicher, dass Sie das neue SSL-Zertifikat aktivieren, bevor Sie das alte Zertifikat deaktivieren.

Ein SSL-Zertifikat löschen oder stornieren

HINWEIS: Wenn Sie ein Zertifikat deaktivieren, ohne ein neues zu aktivieren, wird Ihr Online-Shop wieder auf http:// (von https://) zurückgesetzt. Folglich wird Ihre Website ihr Suchmaschinen-Index-Ranking verlieren. Wir empfehlen dringend, dass Sie immer ein aktives SSL-Zertifikat für Ihr Geschäft haben.

  1. Gehen Sie zu System > Einstellungen > Websiteeinstellungen > SSL-Zertifikate.
  2. Wählen Sie das SSL-Zertifikat aus, indem Sie darauf klicken und dann auf Löschen klicken. Wenn das SSL-Zertifikat noch nicht genehmigt wurde, klicken Sie auf Abbrechen, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

    HINWEIS: Diese Aktion kann nicht rückgängig gemacht werden.

Fehlerbehebung und zusätzliche Schritte

Im Folgenden sind einige Punkte zu beachten, falls es zu Problemen kommt:

Google Search Console aktualisieren

Sie müssen die Google Search-Konsole zweingen, Ihre Website über eine https:// -Verbindung zu verifizieren.

  1. Melden Sie sich bei Google Search Console an.
  2. Klicken Sie auf Eigentümer hinzufügen/add a property.
  3. Geben Sie den Domänennamen Ihrer Website mit dem https:// - Präfix ein; Zum Beispiel, https://www.domain.com

Die neue Eigenschaft verwendet denselben Prüfcode und wird daher sofort überprüft.

Wenn Sie die Google Search Console noch nicht für Ihre Website eingerichtet haben, finden Sie weitere Informationen unter Konfigurieren der Google Search Console (Webmaster). Andernfalls fahren Sie mit Schritt 4 weiter unten fort.

  1. Klicken Sie in der Seitenleiste auf der linken Seite auf Crawling, und klicken Sie dann auf Sitemaps.
  2. Klicken Sie auf hinzufügen / test sitemap auf der rechten Seite.
  3. Geben Sie sitemap.xml in dem Textbereich ein, der Ihnen angezeigt wird.
  4. Klicken Sie auf Sitemap absenden.
  5. Löschen Sie die vorherige Sitemap aus der alten Eigenschaft (http://), falls sie vorhanden ist.

Google AdWords aktualisieren

Aktualisieren Sie ggf. Ihren Domain-Namen auf Google AdWords von http://www.domain.com auf https://www.domain.com.

Sie müssen auch Google Adwords Sitelinks aktualisieren. Navigieren Sie auf Google Adwords zu Anzeigenerweiterungen > Erweiterungen für Sitelinks.

Affiliate-Netzwerke aktualisieren

Aktualisieren Sie ggf. Ihren Domain-Namen mit Affiliate-Netzwerken wie Google Shopping, Facebook Business usw. von http://www.domain.com auf https://www.domain.com.

Möglicherweise müssen Sie auch XML-Feed-URLs aktualisieren.

Aktualisieren Sie Zahlungsbenachrichtigungs-URLs

Wenn Sie einen Zahlungsdienstanbieter verwenden, der Benachrichtigungs-URLs für die Kommunikation mit einem Online-Speicher unterstützt, überprüfen Sie, ob die URLs https:// verwenden.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wenden Sie sich an die Supportabteilung des Zahlungsdienstleisters.

Aktualisieren Sie interne Links auf Ihrer Website

Aktualisieren Sie alle internen Links auf Ihrer Website mit dem Template Editor. Gehen Sie zu Design > Thema anpassen und ändern Sie alle Links von http://www.domain.com zu https://www.domain.com, und klicken Sie dann auf Speichern.

Gegebenenfalls gilt dies auch für andere Links und Bilder, die Sie zu Produktbeschreibungen, Kategorien, Textseiten usw. hinzugefügt haben.

Wenn Sie den Theme-Editor aktiviert haben, ist es möglich, dass das aktuell verwendete Thema http: // -Verbindungen verwendet. Überprüfen Sie die Dateien head.rain, fixed.rain und product.rain und ändern Sie alle Vorkommen von http:// auf https://. Sie können dies ziemlich schnell tun, indem Sie die Dateien für http :, mit den Tasten CMD-F oder CTRL-F durchsuchen.

HINWEIS: Scannen Sie Ihre Website mit www.whynopadlock.com.

Aktualisieren Sie die Weiterleitungen auf Ihrer Website

Wenn Ihre Website Weiterleitungen hat, aktualisieren Sie sie alle auf https://.

Sie können dies tun, indem Sie die Weiterleitungen in eine Datei aus dem Backoffice exportieren:

  1. Navigieren Sie im linken Bereich des Backoffice zu System > Werkzeuge > Exportieren > Neuer Export > Weiterleitungen.
  2. Öffnen Sie die exportierte Datei mit Microsoft Excel, OpenOffice Calc oder Google Tabellen.
  3. Ersetzen Sie alle Vorkommen von http:// mit https://. (Verwenden Sie CMD-F oder CTRL-F und führen Sie eine Suche durch und ersetzen Sie sie.)
  4. Sobald Sie die Datei aktualisiert haben, importieren Sie sie wieder in Ihre Website: Werkzeuge > Importe > Datei auswählen> Öffnen> Kategorie auswählen> Weiterleitungen> Weiter.
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen