Hallo. Wie können wir helfen?

Verkäufe auf Facebook

Sie können einen Katalog erstellen und Ihre eCom-Produkte mit Facebook verbinden, um Ihren Umsatz zu verbessern, indem Sie Ihre Produkte auf Ihrer Facebook-Geschäftsseite anbieten. Nachfolgend finden Sie die Anweisungen, um dies zu erreichen.

Erforderliche Schritte

1. Produktvoraussetzungen prüfen

Bevor Produkte auf Facebook veröffentlicht werden können, müssen sie die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Titel (maximal 150 Zeichen)
  • Beschreibung (maximal 256 Zeichen)
  • Preis (muss höher als 0 USD sein)
  • Bild (JPG-, GIF- oder PNG-Format, mindestens 500 x 500 Pixel)
  • Marke (muss in Ihrem eCom-Backoffice sichtbar sein)

Hinweis: Produkte, die im Backoffice verdeckt sind, werden nicht in den Feed aufgenommen.

2. Facebook-Katalog erstellen

Als Nächstes müssen Sie einen Katalog in Ihrem Facebook Business Manager erstellen.

Hinweis: Falls Sie keine Facebook-Unternehmensseite haben, müssen Sie zuerst eine erstellen, damit Sie auf Ihren Business Manager zugreifen können.

So erstellen Sie Ihren Katalog:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Facebook Business Manager an.
  2. Wählen Sie die drei horizontalen Linien in der oberen linken Ecke im Menü auf der linken Seite.
  3. Wählen Sie Commerce Manager aus.

    creating-facebook-catalog.png

  4. Falls dies Ihr erster Katalog ist, wählen Sie Erste Schritte, und dann Katalog erstellen aus.
    Falls Sie einen weiteren Katalog hinzufügen, wählen Sie Katalog hinzufügen im Abschnitt Kataloge.
  5. Wählen Sie die Art der zu verkaufenden Artikel, und wählen Sie dann Weiter.
  6. Wählen Sie Produktinformationen hochladen.
  7. Wählen Sie das Business-Manager-Konto aus, zu dem Ihr Katalog gehört. Um ein Business-Manager-Konto auszuwählen, müssen Sie ein  Business-Administrator sein.
  8. Geben Sie einen Namen für Ihren Katalog ein.
  9. Wählen Sie Erstellen aus.

    uploading-products-via-feed.png

Hinweis: Wenn Sie bereits einen Katalog haben, empfehlen wir dringend, einen neuen anzulegen, bevor Sie fortfahren.

3. Produktdaten-Feed abrufen

Daten-Feeds sind URLs, welche die Kommunikation zwischen eCom und Facebook sicherstellen. In Ihrem Backoffice finden Sie zwei für Facebook formatierte Produktdaten-Feeds: Einen Standard-Feed, wenn Sie einen Facebook Pixel verknüpft haben; und einen Varianten-Feed, der verwendet werden kann, wenn Sie keinen Facebook-Pixel haben. So erhalten Sie den Produktdaten-Feed:

Standard-Feed (gilt für die meisten Shops):

  1. Wählen Sie in Ihrem Backoffice Einstellungen aus.
  2. Wählen Sie Feeds.
  3. Wählen Sie Zu Benutzerdefinierten Feeds.
  4. Kopieren Sie die URL für Facebook-Katalog – Hauptprodukt-IDs.

Varianten-Feed (bei Verwendung eines Pixels):

  1. Wählen Sie in Ihrem Backoffice Einstellungen aus.
  2. Wählen Sie Feeds.
  3. Wählen Sie Zu Benutzerdefinierten Feeds.
  4. Kopieren Sie die URL für Facebook-Katalog – Varianten.

go-to-custom-feeds.png

Hinweis: Der Varianten-Feed wird mit 500 Artikeln pro Feed-URL paginiert. Möglicherweise müssen Sie mehrere URLs hinzufügen, um sicherzustellen, dass alle Ihre Produkte enthalten sind. Fügen Sie dazu folgende Endung zur Standard-URL hinzu und erhöhen Sie die Seitenzahl entsprechend, bis die Anzahl der Bestandsartikel erreicht ist:

/?google=true&include_variants=true&page=1
/?google=true&include_variants=true&page=2
/?google=true&include_variants=true&page=3

4. Produktdaten-Feed hochladen

Nachdem Sie bereits einen neuen Katalog haben, müssen Sie den Produktdaten-Feed mit der URL hochladen, die Sie im vorherigen Schritt kopiert haben:

  1. Wählen Sie unter Commerce Manager Ihren Katalog aus.
  2. Öffnen Sie die Registerkarte Katalog .
  3. Wählen Sie Datenquellen aus.

    catalog-datasources.png

  4. Wählen Sie oben rechts Artikel hinzufügen aus.
  5. Wählen Sie  Daten-Feed und dann  Weiter aus.
  6. Wählen Sie Geplanter Feed aus, um einen stündlichen Zeitplan einzurichten.
  7. Geben Sie die URL ein, und wählen Sie Weiter.
  8. Geben Sie einen Namen für Ihren geplanten Feed ein.
  9. Wählen Sie eine Standardwährung aus. Diese muss mit der Standardwährung in Ihrem eCom-Backoffice übereinstimmen.
  10. Wählen Sie Upload oder Weiter.

5. Fehler behebe

Falls Fehler generiert werden, finden Sie eine Liste davon in Ihrem Facebook Business Manager:

  1. Zum Commerce Manager.
  2. Wählen Sie im Abschnitt Kataloge Ihren Katalog aus.
  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Katalog auf der linken Seite Fehler aus.

viewing-issues.png

Gelb markierte Warnmeldungen dienen der Information und können ignoriert werden. Rot markierte Warnmeldungen sind Fehler, die das Veröffentlichen von Produkten verhindern. Diese werden im Folgenden behandelt:

Fehler: Lösung:
Allgemeine IDs fehlen
  • Ist dem Produkt eine Marke zugeordnet und
  • Ist diese Marke sichtbar?
Ein erforderliches Feld fehlt
Das Feld darf nicht ausschließlich aus Großbuchstaben bestehen
  • Verwenden Sie Titel und Beschreibungen in geeigneter Klein- oder Großschreibung.
Produkte fehlen oder wurden abgelehnt

*Lightspeed kann bei abgelehnten Produkten oder Einsprüchen nicht helfen.

Nachdem Sie die Fehler behoben haben, können Sie Jetzt hochladen und dann Update jetzt anfragen auswählen.

Optionaler Schritt

Hinweis: Dies ist ein zusätzlicher Schritt, der wie besehen bereitgestellt wird. Unser Kundendienst-Team kann Ihnen nicht weiterhelfen.

Benutzerdefinierten Feed erstellen

Sie können fehlende Produktinformationen schnell mithilfe eines eCom-Produktimports hinzufügen. Sie können jedoch auch benutzerdefinierte Feeds erstellen, um automatisch Folgendes zu tun:

  • Kurzbeschreibungen durch den Produkttitel zu ersetzen
  • Marken durch den Shopnamen zu ersetzen
  • anzugeben, ob ein Produkt keine SKU oder EAN hat

In Ihrem Backoffice:

  1. Gehen Sie zu den Einstellungen.
  2. Wählen Sie in der Spalte Website-Einstellungen die Option Feeds aus.
  3. Wählen Sie unten rechts Zu benutzerdefinierten Feeds aus.
  4. Wählen Sie Feed hinzufügen aus.
  5. Geben Sie einen Namen ein, den Sie leicht erkennen können, z. B. Benutzerdefinierter Facebook-Feed.
  6. Erstellen Sie eine Kopie des gewünschten Feeds. In diesem Fall handelt es sich entweder um Facebook-Katalog - Hauptprodukt-IDs oder Facebook-Katalog - Varianten-IDs.
  7. Wählen Sie Speichern.

custom-feeds.png

Sie werden zu einer Seite mit dem Code des ursprünglichen Feeds weitergeleitet. Jetzt können Sie diesen ändern, indem Sie fehlende Informationen hinzufügen.

So ersetzen Sie Kurzbeschreibungen durch den Produkttitel:

  1. Suchen Sie die folgende Codezeile:
    <description>{{ product.description | cdata }}</description>
  2. Markieren und löschen Sie diese.
  3. Kopieren Sie den folgenden Codeteil:
    {% if product.description %}

    <description>{{ product.description | cdata }}</description>

    {% else %}

    <description>{{ product.fulltitle | cdata }}</description>

    {% endif %}
  4. Fügen Sie diesen dort ein, wo der vorherige war.
  5. Wählen Sie Speichern.

So ersetzen Sie Marken durch den Shop-Namen:

  1. Suchen Sie die folgenden Codezeilen:
    {% if product.brand %}

    <g:brand>{{ product.brand.title | cdata }}</g:brand>

    {% endif %}
  2. Markieren und löschen Sie diese.
  3. Kopieren Sie den folgenden Codeteil:
    {% if product.brand %}

    <g:brand>{{ product.brand.title | cdata }}</g:brand>

    {% else %}

    <g:brand>{{ shop.title | cdata }}</g:brand>

    {% endif %}
  4. Fügen Sie diesen dort ein, wo der vorherige war.
  5. Wählen Sie Speichern.

So geben Sie an, dass ein Produkt keine SKU oder EAN hat:

  1. Suchen Sie die folgenden Codezeilen:
    <g:gtin>{{ product.ean | cdata }}</g:gtin>

    <g:mpn>{{ product.code | cdata }}</g:mpn>
  2. Markieren und löschen Sie diese.
  3. Kopieren Sie den folgenden Codeteil:
    {% if product.ean and product.mpn %}

    <g:gtin>{{ product.ean | cdata }}</g:gtin>

    <g:mpn>{{ product.code }} </g:mpn>

    {% else%}

    <g:identifier_exists>FALSE</g:identifier_exists>

    {% endif %}
  4. Fügen Sie diesen dort ein, wo der vorherige war.
  5. Wählen Sie Speichern.

Nachdem Sie den Feed geändert haben, können Sie ihn mit der neuen URL in Facebook laden:

  1. Wählen Sie Feed anzeigen aus.
  2. Kopieren Sie die URL der Seite, die geöffnet wird.
  3. Befolgen Sie die Anweisungen für den erforderlichen Schritt Nummer 3, um einen Facebook-Katalog zu erstellen.

view-custom-feed.png

Hinweis: Wenn Sie bereits einen Katalog haben und einfach eine andere URL nutzen möchten, z. B. einen benutzerdefinierten Feed, müssen Sie nicht alle Schritte erneut durchführen. Tun Sie in diesem Fall Folgendes:

  1. Öffnen Sie den Commerce Manager.
  2. Wählen Sie im Abschnitt Kataloge die Option Datenquellen.
  3. Wählen Sie Ihren Katalog in der Spalte Name aus.
  4. Wählen Sie oben auf der Seite Einstellungen aus.
  5. Wählen Sie im Abschnitt Zeitpläne die Schaltfläche mit den drei Punkten aus.
  6. Wählen Sie Bearbeiten.
  7. Geben Sie Ihre neue Feed-URL ein.
  8. Wählen Sie Speichern.
  9. Wählen Sie Update jetzt anfragen.

use-new-feed-url.png

FAQs

1. Warum werden nicht alle meine Produkte in meinem Facebook- oder Instagram-Shop angezeigt?

Überprüfen Sie, ob Ihre Produkte genehmigt wurden. Wie in erforderlichem Schritt 4 dieses Artikels erklärt wird, kann Facebook Produkte aus verschiedenen Gründen ablehnen:

    • Möglicherweise fehlen Produktinformationen.
    • Sie entsprechen nicht den Facebook-Richtlinien (z. B. der Verkauf von Alkohol).

Stellen Sie sicher, dass Produkte in eCom sichtbar sind: Produkte, die in Ihrem Webshop nicht sichtbar sind, werden auch nicht auf Ihrem Facebook oder Instagram angezeigt. Nachdem Sie die Sichtbarkeit der Produkte in Lightspeed angepasst haben, kann es manchmal eine Weile dauern, bis sie auch auf Facebook oder Instagram angezeigt werden.

2. Wie kann ich meine Produkte kennzeichnen („taggen“)?

Sehen Sie sich die Schritt-für-Schritt-Anleitung in der Facebook-Hilfe zum Kennzeichnen von Produkten auf Facebook an.

Nächste Schritte

Erfahren Sie, wie Sie Ihren Facebook-Katalog mit Ihrem Instagram-Geschäftskonto verbinden und auch über Instagram verkaufen können.

War dieser Beitrag hilfreich?

1 von 2 fanden dies hilfreich