Hallo. Wie können wir helfen?

Produktfilterwerte importieren

Dieses Import-Tool bietet eine schnellere Methode zum Zuweisen von Filterwerten zu Produkten, verglichen mit der manuellen Zuweisung.

Weitere Informationen über Produktfilter und deren manuelle Einrichtung finden Sie hier.

Anweisungen

Ein erfolgreicher Import hängt von der Qualität Ihrer Daten ab. Aus diesem Grund drehen sich die meisten Schritte, die Sie beim Importieren in eCom ausführen müssen, um Ihr Arbeitsblatt. Weitere Informationen dazu, warum ein Arbeitsblatt wichtig ist, erhalten Sie hier.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Produktfilterwerte zu importieren:

  1. Arbeitsblatt vorbereiten
  2. Arbeitsblatt importieren
  3. Änderungen überprüfen

Arbeitsblatt vorbereiten

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein Arbeitsblatt zu erstellen, in dem Filterwerte den Produkten zugeordnet sind, indem Sie die Produkt-IDs mit den Filterwerttiteln abgleichen.

  1. Klicken Sie hier, um sich bei Ihrem Google-Konto anzumelden und Google Tabellen zu öffnen.
  2. Erstellen Sie ein neues leeres Blatt, indem Sie auf + klicken. Verwenden Sie dies als Ihr Arbeitsblatt. Click__.png
  3. Kopieren Sie in Spalte A, Zeile 1 die folgenden Spaltentitel und fügen Sie sie in Ihr Arbeitsblatt ein:
    Temp. ID info Internal_ID Filter1 Filter2
    In dieser Anleitung wird nur ein Filter importiert, sodass die Spalte Filter2 nicht benötigt wird:

    Copy-the-following-columns-and-paste1.png

  4. Herunterladen eines Produktexports. Dazu gehen Sie wie folgt vor:
      1. Melden Sie sich in einem neuen Tab bei Ihrem eCom-Backoffice an und klicken Sie auf Werkzeuge. Click-tools---Product-filter-values.png
      2. Klicken Sie auf Exporte. Click_Exports.png
      3. Klicken Sie auf Neuer Export. Click_New_Export.png
      4. Klicken Sie auf Exportieren. Click-Export.png
      5. Klicken Sie auf Herunterladen. Click-download---prod-fil-values.png
      6. Speichern Sie den Export auf einem Computer an einem Ort, an den Sie sich erinnern werden.
  5. Öffnen Sie den Produktexport in Google Tabellen. Dazu gehen Sie wie folgt vor:
    1. Öffnen Sie das erste Google-Tabellen-Tab und klicken Sie in der oberen linken Ecke des Bildschirms auf das Tabellen-Symbol während Sie gleichzeitig die Taste Command (Mac) oder CTRL (PC) auf Ihrer Tastatur gedrückt halten. Dies sollte den Link in einem dritten Tab öffnen. Click-the-sheets-icon---redirects.png
    2. Erstellen Sie ein neues leeres Blatt, indem Sie auf + klicken. Click-the-plus-icon.png
    3. Klicken Sie auf Datei > Öffnen. Click_file_open.png
    4. Klicken Sie auf Hochladen. Click_upload.png
    5. Klicken Sie auf Datei auf Ihrem Computer auswählen. Click_select_a_file_form_your_computer.png
    6. Suchen und wählen Sie die exportierte Datei aus und klicken Sie auf Öffnen. Click-open---prod-fil-values.png
  6. Wählen Sie im Produktexport alle Zeilen und Spalten Ihres Arbeitsblatts aus, indem Sie auf das leere Rechteck über Zeile 1 und links von Spalte A klicken. Click-blank-rectangle.png
  7. Filtern Sie Ihre Produkte, indem Sie auf Daten > Filter erstellen klicken. Click-data---create-a-filter.png
  8. Identifizieren Sie die Produkte, für die Filterwerte erforderlich sind. Dies lässt sich folgendermaßen tun:
    1. Sortieren Sie die Spalten zur Gruppierung Ihrer Produkte, indem Sie auf das Filtersymbol neben einer Spaltenüberschrift und je nach Bedarf auf Sortieren A → Z oder Sortieren Z → A klicken. In dieser Anleitung benötigen nur die Produkte in der Kategorie Hüte Filterwerte. Die US_Kategorie_1 ist also alphabetisch sortiert. Welche Spalte Sie sortieren, hängt von Ihren Bedürfnissen ab.

      Select-filter-button-Sort-A-Z-and-OK.png

    2. Blenden Sie nach der Sortierung die Zeilen aus, für die keine Produktfilterwerte erforderlich sind, indem Sie sie aus dem Filter entfernen. Klicken Sie dazu auf das Filtersymbol und wählen Sie nur die Werte aus, die angezeigt werden sollen. In dieser Anleitung ist im Filter nur Hüte ausgewählt.

      Select-filter-Hats-OK.png

  9. Markieren Sie die Informationen aus einer Spalte und kopieren Sie sie, um zu ermitteln, für welches Produkt welcher Produktfilterwert erforderlich ist. In dieser Anleitung hilft der Produktname bei der Identifizierung des Produkts.

    Highlight-and-copy-the-Title.png

  10. Fügen Sie diese Informationen in die Spalte Temporäre Informationen in Ihr Arbeitsblatt ein. Paste-in-the-temporary-info-column.png
  11. Markieren und kopieren Sie in Ihrem Produktexport die internen IDs aus Spalte 1 für die Produkte, für die ein Filterwert zugewiesen werden muss. Highlight-and-copy-the-internal-IDs.png
  12. Fügen Sie die internen ID-Kürzel in die Spalte Interne_ID Ihres Arbeitsblatts ein. Paste-the-internal-IDs.png
  13. Beachten Sie die Filterwerte, die Sie verwenden können, indem Sie den Filter in Ihrem eCom-Backoffice öffnen. Klicken Sie dazu auf Produkte > Filter > wählen Sie einen Filternamen. Wenn Sie noch keinen Filter erstellt haben, erstellen Sie jetzt einen. Weitere Informationen zur Erstellung von Filtern finden Sie hier. In dieser Anleitung heißt der Filter, den wir öffnen, Material, und die verfügbaren Filterwerte sind: Baumwolle, Polyester und Wolle.

    The-available-filter-values-are.png

  14. Geben Sie in der Spalte Temporäre Informationen  für jede Produkt-ID einen der verfügbaren Filterwerte in die Spalte Filter1 ein. Stellen Sie sicher, dass Sie den gleichen Filterwert für Interne IDs eingeben. In dieser Anleitung befinden sich drei eindeutige Produkt-IDs in der Liste der 12 Produkte, da der Händler 3 Produkte besitzt, die jeweils ihre eigenen Varianten haben.

    Enter-for-each-product-filter-value.png

  15. Wenn Sie Filterwerte für alle Produkte in Ihrem Arbeitsblatt hinzugefügt haben, löschen Sie die Spalte Temporäre Informationen, indem Sie neben dem Spaltenbuchstaben auf den Pfeil und auf Spalte Iöschen klicken. Clicking-on-the-arrow-and-clicking-delete-column.png
  16. Speichern Sie Ihr Arbeitsblatt in CSV-Format auf Ihrem Computer. Klicken Sie dazu Datei > Herunterladen alsComma Separated Values (.CSV). Clicking-file-download-as-comma-separated-values.png

Importieren Ihrer Datei

Nachdem Sie Ihre Datei vorbereitet und auf Ihrem Computer gespeichert haben, können Sie die Datei jetzt über das Import-Tool zu eCom hochladen.

  1. Melden Sie sich bei Ihrem eCom Backoffice an und klicken Sie auf Werkzeuge. Click_Tools.png
  2. Klicken Sie auf Neuer Import. Click_New_import2.png
  3. Klicken Sie auf Computer durchsuchen. Click-browse-computer2.png
  4. Suchen Sie Ihr Arbeitsblatt und klicken Sie auf Öffnen. OpenWorkingDataArtboard2.png
  5. Klicken Sie auf Wählen Sie aus, was Sie importieren möchtenund wählen Sie Produktfilterwerte. Click-choose-what-you-want-to-import2.png
  6. Die Seite wird automatisch fortgesetzt.
  7. Der interne ID-Wert im Abschnitt FELDTYPUS EINSTELLENwird automatisch dem richtigen Feld zugeordnet, solange die Spaltenüberschriften in Ihrem Arbeitsblatt nicht geändert wurden. Sie müssen den Filter auswählen, der die Filterwerte enthält, die Sie dem Arbeitsblatt hinzugefügt haben. Für weitere Informationen klicken Sie hier, um die entsprechenden Übereinstimmungen zu finden. In dieser Anleitung wurde der Filter - Material ausgewählt. Klicken Sie oben rechts im Bildschirm auf Weiter. Filter-Material-is-selected---Click-Continue.png
  8. Klicken Sie auf Import starten. Das Import-Tool beginnt mit der Verarbeitung Ihres Imports. Sie müssen nicht auf der Seite bleiben, sondern können später zurückkommen. Start_the_import2.png

Überprüfen Sie Ihre Änderungen

Es ist notwendig zu überprüfen, ob Ihre Änderungen nach dem Start eines Imports erfolgreich waren. Nach der Überprüfung, ob das Import-Tool fehlerfrei war, ist es wichtig, einige Kunden aus Ihrem Arbeitsblatt willkürlich zu testen und zu bestätigen, dass Ihre Änderungen vorgenommen wurden.

Bestätigen Sie, dass beim Importieren keine Fehler aufgetreten sind:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem eCom Back Office an und klicken Sie auf Werkzeuge. Click_Tools.png
  2. Suchen Sie Ihren Import nach Datum oder Dateiname und klicken Sie neben dem Status auf Bericht anzeigen. Click-view-report---ProdFilVal.png
  3. Wenn Fehler sichtbar sind, nehmen Sie Korrekturen an Ihrem Arbeitsblatt vor und importieren Sie Ihre Änderungen erneut. Besuchen Sie den Lightspeed-Community-Artikel hier, um häufig gestellte Fragen anzuzeigen und Ihre eigenen Fragen zu Fehlern zu stellen. If-any-errors-are-visible.png

Bestätigen Sie, dass die Änderungen vorgenommen wurden.

  1. Öffnen Sie in Google-Tabellen das Arbeitsblatt, das Sie zu Lightspeed eCom hochgeladen haben. Kopieren Sie die Interne_ID eines Produkts. Copy-any-product_s-internal-ID.png
  2. Öffnen Sie das eCom-Backoffice und klicken Sie auf Produkte . Click-products---Prod-Fil-Va_l.png
  3. Fügen Sie in der Webadressleiste nach/Produkte  einen Schrägstrich ein und fügen Sie die interne ID ein. Paste-in-the-URL-bar.png
  4. Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Eingabetaste.
  5. Blättern Sie zu Filtern und vergleichen Sie die Filterwerte, die dem Produkt zugewiesen sind. Compare-the-filter-values-assigned.png

War dieser Beitrag hilfreich?

0 von 1 fanden dies hilfreich