Spezialfelder einem Produkt zuordnen

Benutzerdefinierte Felder sind Produktvarianten. Dazu gehören Dinge wie Größen, Farben, Eingabefelder für Gravuren oder Druckoptionen. Im Gegensatz zu Produktvarianten, die unter KATALOG > Produktvarianten im linken Backoffice-Menü erstellt werden können, werden bei der Verwendung von Spezial Feldern keine neuen Produkte mit eigener Bestandsverwaltung erstellt. Es bleibt ein Produkt mit nur einem Lagerbestand trotz anderer Varianten. Mal angenommen, Sie haben benutzerdefinierte Felder für die Größen S, M, L & XL. Mit benutzerdefinierten Feldern ist es egal, ob jemand Größe L oder S bestellt, da es in beiden Fällen vom gleichen Lagerbestand abgezogen wird.

Neben Auswahlmenüs können Sie durch Spezial Felder eine Vielzahl von Eingabefeldern erstellen. Es gibt keine Beschränkung für die Anzahl von Möglichkeiten. Sie können jedem Produkt ein eigenes Feld oder einen eigenen Feldersatz zuweisen. Dabei handelt es sich um einen Standardsatz, den Sie unter KATALOG > Spezial Felder im linken Menü des Backoffice erstellen können. Sie können ihn mehreren Produkten zuweisen und für jedes Produkt individuell anpassen.

Spezial Felder erstellen

  1. Erstellen Sie ein benutzerdefiniertes Feld, indem Sie auf das grüne Plus-Symbol in der Navigationsleiste am oberen Bildschirmrand klicken. Geben Sie ihm einen Namen wie z. B. „T-Shirt".

  2. Wählen Sie die Registerkarte Felder und erstellen Sie ein benutzerdefiniertes Feld, indem Sie auf das grüne Plus-Symbol in der Navigationsleiste am oberen Bildschirmrand klicken. Sie können zwischen den folgenden Feldarten wählen:

    • Textfeld - Ein Textfeld ist ideal, wenn Sie Gravuren oder Druckdienste anbieten möchten. Sie können eine maximale Anzahl von Zeichen festlegen (Zeichen), sodass der Text auch garantiert passt. Der Kunde kann eingeben, was er will wie z. B. alphanumerische Zeichen, Ziffern, Leerzeichen, Satzzeichen (Punkte, Kommas, Strichpunkte etc.) und Symbole.
    • Textfläche - Hier kann Text eingegeben werden. Die Anzahl von Zeichen ist dabei unbeschränkt. Vermeiden Sie dieses Feld, wenn es um Gravuren oder Druckdienste geht. Benutzen Sie dieses Feld stattdessen, wenn Sie Tickets oder Karten mit Text anbieten. Die Texte werden vom Kunden selbst verfasst.
    • Auswahlmenü - Ein Auswahlmenü. Hiermit kann der Kunde seine Optionen leicht auswählen. Dies ist die am weitesten verbreitete Methode. Mit einem solchen Menü können Kunden die Größe, Farbe, das Material usw. auswählen. Bei einem Auswahlmenü kann nur eine der Optionen gewählt werden.
    • Mehrfachauswahl - Hiermit kann der Kunde durch Gedrückthalten der Strg-Taste mehrere Optionen gleichzeitig auswählen. Dies ist praktisch, wenn Sie die Möglichkeit bieten, mehrere Optionen zu wählen, wie etwa beim Zusammenstellen eines Geschenkpakets. In diesem Fall beinhaltet das Auswahlmenü alle verfügbaren Geschenkoptionen.
    • Optionsfelder - Kleine runde Schaltflächen. Verwenden Sie diese, wenn Sie Ihren Kunden nur eine Wahl geben möchten, wie zum Beispiel „Ja" oder „Nein" als Antwort auf die Frage, ob Sie Geschenkverpackung wünschen.
    • Kontrollkästchen - Ein kleines Quadrat, in dem ein Häkchen erscheint, wenn es angeklickt wird. Verwenden Sie dieses Feld, wenn Sie Ihren Kunden die Möglichkeit geben möchten, eine Option ein- oder auszustellen oder falls mehrere Optionen zur Auswahl stehen.
    • Datum - Es erscheinen drei Auswahlmenüs, in denen Kunden Tag, Monat und Jahr auswählen können. Dies ist praktisch, falls Sie gravierten Schmuck wie Trauringe verkaufen.
    • Datum & Zeit - Es erscheinen drei Auswahlmenüs nebeneinander, in denen Kunden Tag, Monat und Jahr auswählen können. Darunter erscheinen zwei weitere, die die Auswahl einer Uhrzeit erlauben. Äußerst praktisch, wenn Eltern ihren soeben erhaltenen Nachwuchs verkünden möchten.
    • Zeit - Es erscheinen zwei Auswahlmenüs, die die Auswahl einer Uhrzeit erlauben. Zum Beispiel wann genau Kunden bestelltes Essen erhalten möchten.
  3. Sobald Sie das benutzerdefinierte Feld erstellt haben, werden Sie auf die Detailseite des gewählten Produkts geleitet. Mit den Feldern Textfeld, Textfläche, Datum, Datum & Zeit und Zeit brauchen Sie nur anzugeben, ob sie Pflichtfelder sind, indem Sie das KontrollkästchenErforderlich auswählen, während Sie bei den Feldern Auswahlmenü, Mehrfachauswahl, Optionsfelder und Kontrollkästchen Werte, die die Kunden auswählen können, hinzufügen müssen.

    • Titel - Geben Sie hier einen Wert ein. Falls Sie ein Auswahlmenü mit Größen erstellen möchten, geben Sie pro Wert eine Größe (S, M, L, XL etc.) ein.
    • Preis - Sie müssen hier nur einen Wert eingeben, falls sich der Preis von dem unter der Registerkarte Preis, unter KATALOG > Produkte im linken Backoffice-Menü angegebenen unterscheidet. Positive Werte werden zum Standard addiert und negative subtrahiert. Benutzen Sie dieses Feld, falls die Auswahl von Zusatzoptionen den Preis im Vergleich zum Standard erhöht oder falls Sie einen Rabatt anbieten möchten.
    • Preistyp - Der Preis im Feld Preis kann in Berechnungen als Betrag oder Prozentsatz verwendet werden. Eine 2 zum Beispiel kann als 2 € oder 2 % behandelt werden.
    • Wert hinzufügen - Sie müssen für jeden Wert eine neue Zeile hinzufügen. Wenn Sie z. B. ein Auswahlmenü mit Größen anbieten, erhält jede Größe (S, M, L und XL) ihre eigene Zeile mit den Feldern Titel, Preis und Preistyp.

  4. Klicken Sie auf Sichern.
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen